Kunst

Veranstaltungen

06.12.13 - 21.04.14

Stiftung Bauhaus Dessau-Festival: In Spite Of The Night

Phil Collins, Daniela Kinateder, Simon Will with students from the Academy of Media Arts Cologne
More information on the exhibition
(December 5, 2013 - April 21, 2014)
and festival (December 6 + 7, 2013)
"human space machine":

www.bauhaus-dessau.de-Festival
www.bauhaus-dessau.de

As a marker of the end of the symposium Human Space Machine 'In Spite of the Nght' invites you to the Bauhaus cellar - an unseen, unused hidden space which sits beneath the stage.
Historically this is where Gropius threw his birthday parties and his farewell do, where performers changed into Schlemmer's costumes, and where Herr Gottschalk and the beloved Bauhaus dog Asta lived. The cellar acts in fiction and in film as a kind of subconscious, and the setting for 'In Spite of The Night' is no different. A space for social interaction and performance interventions, for dancing and drinking, and for seeing the Bauhaus from the perspective of the cellar - we ask the question Schlemmer once asked: "tell me how you party, and i'll tell you who you are".

Download complete Bauhaus Dessau human space Machine programme: PDF

31.01. - 01.06.14

Rozbeh Asmani - Ferngespräch / Freundschaftsantiqua Leipzig

Rozbeh Asmani
Ferngespräch
2014
Full-HD, 100:00 min

Im Rahmen der Ausstellung "Freundschaftsantiqua..." – eine Kooperation der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig und der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig.

Eröffnung 31. Januar 2014, 19 Uhr
Ausstellung: bis 1. Juni 2014
Galerie für zeitgenössische Kunst Leipzig
Karl-Tauchnitz-Str. 9-11
04107 Leipzig
Mehr Infos: www.gfzk-leipzig.de
www.rozbehasmani.de

 


(c) Foto: Egbert Trogemann, Düsseldorf
22.02. - 11.05.14

Mischa Kuball: NEW POTT - Neue Heimat im Revier

Eröffnung: Samstag, 22. Februar 2014, 16 Uhr
Ausstellung: bis 11. Mai 2014

Lehmbruck Museum
Friedrich-Wilhelm-Str. 40
47051 Duisburg
www.lehmbruckmuseum.de

14.03. - 30.06.14

Vesko Gösel - GLAUBEN MACHEN LINIE KUNST/NEW

Vernissage: Freitag, 14. März 2014, 19 Uhr
(mit Künstlergespräch)
Ausstellung: bis Ende Juni 2014

"Vesko Gösel einen Fotokünstler zu nennen wäre falsch. Er fühlt sich vielmehr umzingelt von der Fotografie – diesem wandelbaren Medium, das unsere wie seine Alltags- und Kunstwelt prägt.
In seiner kommenden Ausstellung GLAUBEN MACHEN versucht sich der derzeitige NEW-Stipendiat in künstlerischer Praxis davon zu befreien."
www.veskogoesel.de

NEW-Hauptverwaltung
Odenkirchener Straße 201, Mönchengladbach
Mo bis Do 8 - 17 Uhr / Fr 8 - 13 Uhr
www.NEW.de/linie-kunst

 

 

Kalender

[Previous Month] April [Next Month]
S M D M D F S
14 30 31 1 2 3 4 5
15 6 7 8 9 10 11 12
16 13 14 15 16 17 18 19
17 20 21 22 23 24 25 26
18 27 28 29 30 1 2 3

Meldungen

01.01. - 31.12.14

Villa Massima
Rom

09.02. - 22.04.14

Max Ernst Museum
Brühl

Alwin Lay erhält Max-Ernst-Stipendium der Stadt Brühl 2014

Der diesjährige Preisträger des erstmals mit 10.000 Euro dotierten Max-Ernst-Preises der Stadt Brühl heißt Alwin Lay. "Die Präsentation war sensationell", lobte Dieter Gerhards, Vorsitzender der Max Ernst Gesellschaft, die Bandbreite der Werke. 

Preisverleihung: Mittwoch, 2. April 2014, 19 Uhr
im Max Ernst Museum Brühl des Landschaftsverbands Rheinland (LVR).

Ausstellung: Donnerstag, 3. April - Dienstag, 22. April 2014
Öffnungszeiten des Museums unter: www.bruehl.de

Mehr unter: www.generalanzeiger-bonn.de

Artikel in der Kölnischen Rundschau (abgerufen am 7. April 2014):
www.rundschau-online.de

Herzlichen Glückwunsch!

20.02. - 31.12.14

Stiftung Kunstfonds
Bonn

STIFTUNG KUNSTFONDS 2014 Stipendien Lukas Marxt, Heike Mutter

Förderung 2014 / Arbeitstipendien (je 18.000 Euro)
u.a. an Lukas Marxt und Heike Mutter/Ulrich Genth.

Wir gratulieren!

Mehr Infos unter: www.stiftungkunstfonds.de

Stiftung Kunstfonds
Weberstr. 61
53113 Bonn
Tel. 0228-915 3411
info@kunstfonds.de

 

 

24.03. - 30.04.14

Preisverleihung im Orpheum
Graz

Lukas Marxt - Diagonale Preis Innovatives Kino 2014


Den Diagonale-Preis Innovatives Kino der Stadt Graz erhält der KHM-Absolvent Lukas Marxt für die beiden Filme "Reign of Silence" und "High Tide". Lukas Marxt studierte von 2009 bis 2013 an der KHM und entwickelte hier u.a. die mehrfach ausgezeichnete Videoarbeit "Reign of Silence".
Die Preisverleihung der Diagonale 2014 fand am 22. März im Orpheum Graz statt. Der Preis ist dotiert mit 6.000 Euro, gestiftet vom Kulturressort der Stadt Graz und einem Gutschein über 4.500 Euro, gestiftet von Golden Girls Filmproduktion. Das Preisgeld erhält der/die Regisseur/in, den Gutschein der/die Produzent/in des Films.

www.diagonale.at/diagonale-preis-innovatives-kino/

http://lukasmarxt.com/

 

 

 

02.04. - 31.05.14

Edith-Russ-Haus für Medienkunst
Oldenburg

Lukas Marxt - Edith-Russ-Haus für Medienkunst 2014

Auszeichnung / Teilnahme an der Ausstellung für seine Arbeit
www.edith-russ-haus.de

“Reign of Silence”, 2013
HD, 16:9, 7’20’’

Herzlichen Glückwunsch!

Ausschreibung

07.04.14

VIDEONALE.15 – CALL FOR ENTRIES

Vom 27.2.-19.4.2015 findet die 15. Ausgabe der Videonale im Kunstmuseum Bonn statt, die damit ihr 30-jähriges Jubiläum feiert.
Zum Thema “The Call of the Wild” lädt die VIDEONALE.15 Künstler/Innen weltweit ein, Bewegtbildarbeiten zum Wettbewerb einzusenden.
Die aus den Einsendungen von einer internationalen Experten-Jury ausgewählten Werke werden in der VIDEONALE.15-Ausstellung im Kunstmuseum Bonn präsentiert.
 
Bewerbungsschluss ist der 23. Juni 2014.
 
Alle Informationen und Anmeldeformulare unter v15.videonale.org.

13.03.14

Künstlerresidenzen Bogotá 2014

... der Kunst-Fakultät der Universidad Nacional de Colombia.
Aufenthaltsdauer: 2 - 4 Wochen zwischen 4. August und 24. November 2014
Deadline für Bewerbungen: bis 7. Mai 2014
Mehr Infos (spanisch/englisch): Download PDF
DAAD-gefördert.

13.03.14

ZKM app art award 2014

APP GOES ART // ART GOES APP WETTBEWERBER 2014

APP ART GESUCHT!
Einreichungsschluss ist der 11. Mai 2014
Das ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe und seine Partner suchen auch 2014 die besten Kunstwerke im App-Format, die sich als avancierte künstlerische Anwendungen auszeichnen. Neben ästhetischen Aspekten steht die kreative Integration und Nutzung technologischer Möglichkeiten im Fokus.

PREISE
• Künstl. Innovationspreis – 10.000 €
• Sonderpreis Crowd Art – 10.000 €
• Sonderpreis Sound Art – 10.000 €
• Sonderpreis Art and Science – 10.000 €

TEILNEHMEN KÖNNEN
SoftwareentwicklerInnen und KünstlerInnen sowie alle App-Fans mit kreativen und innovativen Ideen.

ABLAUF
Die App-Entwicklungen können ab sofort über
www.app-art-award.org eingereicht werden.

Die Preisverleihung findet am 11. Juli 2014 im ZKM | Karlsruhe statt.

KONTAKT
ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe
AppArtAward
Lorenzstraße 19, 76135 Karlsruhe
E-Mail: app-art-awardzkmde
www.app-art-award.org www.zkm.de

 

 

13.03.14

Residenzprogramm in Marseille 2014/15

von << Sextant et Plus>> und Fondation Logirem
für: 4 KünstlerInnen / 4 Residencies (2 x 12 Monate – Juni 2014 - Mai 2015, 2 x 24 Monate – Juni 2014 - Mai 2016); inkl. Projektmittel, Wohnung/Atelier, Honorar

Deadline für Portfolio, CV, Motivationsschreiben: 11. April 2014
per E-Mail an: residencesextantetplusorg

Informationen -> download PDF (französisch)

11.03.14

Nur für KHM-Absolventinnen/Diplomandinnen:

Förderpreis der Gleichstellung 2014

Das Büro für Gleichstellung der Kunsthochschule für Medien Köln vergibt auch 2014 einen Förderpreis für Absolventinnen und Diplomandinnen der Kunsthochschule für Medien.
Das Büro für Gleichstellung möchte mit dieser Förderung den Übergang von der Hochschule in den Kunst-, Film- und/oder Medienbetrieb erleichtern und die Professionalisierung von Frauen unterstützen.

Du bist eine fortgeschrittene Studentin oder Absolventin der KHM?
Dann bewirb Dich für den Förderpreis der Gleichstellung 2014.
Wir suchen eine Künstlerin/Filmerin, deren engagierter künstlerischer Ausdruck über gängige Standards hinausgeht.

Das Büro für Gleichstellung will mit dieser Förderung den Übergang von der Hochschule in den Kunst-, Film- und/oder Medienbetrieb erleichtern und die Professionalisierung von Frauen unterstützen.
Daher sind vorrangig Diplomandinnen der KHM angesprochen, deren Studienabschluss nicht länger als ein Jahr zurückliegt (März 2013) bzw. Studentinnen der KHM, die sich in der Endphase ihres Studiums befinden.

Die Entscheidung erfolgt aufgrund von Arbeitsproben, die nicht älter als ein Jahr sind und einem künstlerischen Statement. Zusätzliche Bewerbungsunterlagen sind wie üblich Lebenslauf, Zeugnisse und ggf. Kataloge. Die Hauptdokumentation ist in zweisprachiger Ausführung (deutsch/englisch) erwünscht. Kriterien für die Vergabe des Preises sind die künstlerische Qualität der Arbeiten sowie ein reflexives und engagiertes Verhältnis zu gesellschaftlichen Problemstellungen.

Bewerbungsende ist der 1. Mai 2014
Höhe des Förderpreises: 3.500 Euro

Abgabeort: Anmeldung bei Marietta Thurmes, Kunsthochschule für Medien Köln, Peter Welter Platz 2, erste Etage links , 50676 Köln

Die offizielle Bekanntgabe der Preisträgerin erfolgt im Rahmen des Rundgangs 2014. Eine Präsentation der Arbeiten der Preisträgerin ist geplant. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen, Angestellte der KHM und Mitglieder des Gleichstellungsteams sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Bitte beachten: Lege bitte neben den oben erwähnten Unterlagen Deine Filme, Videos, Soundproben und Fotografien auf USB-Stick vor.