Kunst

Veranstaltungen

05.01. - 31.03.15

Christoph Girardet & Matthias Müller - Pressespiegel 2014

 Monopol "Die Ausstellungen des Jahres" von Jens Hinrichsen:
http://www.monopol-magazin.de/

Cloe Masotta: La piel del cine. Cut de Matthias Müller y Christoph Girardet. La Furia Umana, #7, print and web issue, Ourense, Dezember 2014, S. 337-341
http://www.lafuriaumana.it/

Tell Me What You See (Christoph Girardet & Matthias Müller)
Jörg Heiser
http://blog.frieze.com/highlights-2014-joerg-heiser/


Listen von Angel Rueda und Victor Guimarães: Cut (Christoph Girardet & Matthias Müller)
Liste von Claudia Siefen: „Tell Me What You See“ (Christoph Girardet & Matthias Müller)
http://blog.desistfilm.com/2014/12/29/desistfilm-2014-round-up-the-list/

Anett Holzheid: Meteor. Remix.Museum.
museum.rechtaufremix.org/exponate/meteor/,
[January 03, 2015]

13.01. - 11.04.15

Wiebke Elzel / Jana Müller – 52° 3′ 21″ N, 13° 6′ 48″ E

Eröffnung: Freitag, 13. Februar 2015, 19 Uhr
Ausstellungsdauer: 14. Februar - 11. April 2015

Mehr Informationen: www.galeriespringer.de
www.wiebke-elzel.de
www.jana-mueller.de


Galerie Springer
Fasanenstr. 13
10623 Berlin

22.01. - 03.05.15

Pauline M'Barek - What cannot be used is forgotten |

Ce qui ne sert pas s'oublie


Eröffnung: 22. Januar 2015, 19 Uhr
Ausstellung: 23. Januar - 3. Mai 2015

Artworks by: Mathieu Kleyebe Abonnenc, Sven Augustijnen, Mariana Castillo Deball, Sean Lynch, Pauline M’barek, Museo Comunitario del Valle de Xico, Wendelien van Oldenborgh, Uriel Orlow, Beatriz Santiago Muñoz and Jorge Satorre
Publication with texts by: Mathieu Kleyebe Abonnenc, Mariana Castillo Deball, Catalina Lozano, Beatriz Santiago Muñoz and Jorge Satorre
 
 
CAPC Contemporary Art Museum Bordeaux
Entrepôt. 7, rue Ferrère
F-33000 Bordeaux
France
www.capc-bordeaux.fr
www.paulinembarek.com
 

Kalender

[Previous Month] März [Next Month]
S M D M D F S
10 1 2 3 4 5 6 7
11 8 9 10 11 12 13 14
12 15 16 17 18 19 20 21
13 22 23 24 25 26 27 28
14 29 30 31 1 2 3 4

Meldungen

22.01. - 31.03.15

Akademie der Künste der Welt
Köln

Sina Seifee & Marianna Christofides Förderprogramm 2015

... der Akademie der Künste der Welt
www.academycologne.org

Open Call 3 - Entscheidung / Förderprogramm
Die Jury des Call 3 der Akademie der Künste der Welt hat die folgenden Projekte zur Förderung vorgesehen:
I See, So I See So
von Regina Barunke und Anja Dresche
En-titled
(from the series ‘Works and Days’) von Marianna Christofides
Post-Colonia(les) Stadtrauschen
von Birgit Ellinghaus
Tejal Shah – Some Kind of Nature
von Anna Christine Fricke
Unstumm. Köln-Istanbul Projekt für Echtzeitfilm
von Nicola Leonard Hein und Korhan Erel
Essential Happiness Possibility
von Jessica MacCormack und Thea Miklowski
As we begin, so shall we go
von Lili M. Rampre
Eine Performancereihe von Sina Seifee
Another Pioneer
von Maciej Sledziecki und Marion Wörle
Eine Komposition von Thierry Tidrow
Depression ohne Alternative
von Christian Werthschulte

Ausschreibung

09.03.15

Sound Development City 2015: Call for Projects

Discover the project: www.sound-development-city.com
Application deadline: April 19, 2015

Download PDF

Jährlich im Spätsommer unternimmt Sound Development City eine dreiwöchige Forschungsreise in zwei europäische Städte. Zum Expeditionsteam gehören zehn ausgewählte Künstlerinnen und Künstler, die unterwegs an eigenen Projekten arbeiten. Die Städte werden jedes Jahr neu gewählt.

Die Teilnahme an Sound Development City wird über eine öffentliche Projektausschreibung ermittelt. Sie richtet sich an Kunstschaffende jeglicher Kunstsparte und aus der ganzen Welt.

04.03.15

Ideenwettbewerb - "Kunst im Stadtbild Wolfsburgs - KiS"

Das Institut für Zeitgeschichte und Stadtpräsentation (IZS) der Stadt Wolfsburg schreibt zum 2. Mal den Ideenwettbewerb „Kunst im Stadtbild Wolfsburgs – KiS“ aus.
Der Wettbewerb richtet sich neben den jungen Absolventen auch an die Studierenden der Fachrichtung "Freie Kunst" und anderer Kunst-Studiengänge mit dem Schwerpunkt "Kunst im öffentlichen Raum" an deutschen Hochschulen. Es wird die Möglichkeit geboten, Ideen für Projekte zur Kunst im Stadtbild in Wolfsburg vorzuschlagen.
Der beste Beitrag wird von der Jury zum Preisträger gekürt und erhält ein Preisgeld i. H. v. 1.500 Euro. Bis zu drei weitere Arbeiten können eine besondere Anerkennung erhalten, diese sind mit einer abgestuften finanziellen Honorierung i. H. v. jeweils 500 Euro verbunden. Einsendeschluss ist am 11. September 2015.
 Alle Informationen zum Ideenwettbewerb 2015 finden sie unter :
www.wolfsburg.de auf den Internetseiten des IZS.

 

 

 

03.03.15

Kunstpreis Art Award Baustelle Schaustelle 2015

KUNSTPREIS 2015 /
AUSSCHREIBUNG FÜR ARCHITEKTUR DER KUNST
EINSENDESCHLUSS bis zum 15. April 2015
Die sechste Ausschreibung des Kunstpreises der Baustelle Schaustelle im Jahr 2015 lädt zu einem Wettbewerb der jungen Künstlerpositionen in Deutschland und Europa ein.

www.baustelle-schaustelle.de

22.01.15

Rijksakademie van beeldende kunsten - Residency 2016

Call for applications: residency 2016 an der Rijksakademie van beeldende kunsten in Amsterdam.
Deadline: 1. Februar 2015
Infosheet: Download

Kontakt:
Gritta Ewald
Private & Corporate Relations
 Rijksakademie van beeldende kunsten
Stichting Trustfonds Rijksakademie
Sarphatistraat 470 | NL - 1018 GW Amsterdam | t +31 (0)20 5270321 (Monday – Thursday)
www.rijksakademie.nl | rijksakademie.nl/blog | facebook.com/rijksakademie | twitter.com/rijksakademie
 

19.11.14

VISIT Artist in Residence Programm RWE-Stiftung 2015


Einsendeschluss: 16. März 2015

Sparten: Fotografie, Video/Film, Web Art
Bezug zum Themenfeld Energie und seiner gesellschaftlichen Relevanz
Förderdauer: 6 Monate
Stipendium: 1.000 Euro/Monat + Reisekosten, Unterbringungskosten, Materialkosten nach individueller Absprache
Übernahme der Produktionskosten (z. B. Katalog)
Abschlussausstellung in den Räumen des RWE-Konzerns oder externen Kooperationspartnern

Wer:
KünstlerInnen aus Deutschland und europäischen Ausland; fachspezifische Ausbildung an einer Hochschule oder Akademie ist wünschenswert.
Wie:
Bewerbung: Ideenskizze, Arbeitsbeispiele (nicht älter als 3 Jahre); kurzes Motivationsschreiben

 Mehr Infos unter: www.rwestiftung.com/visit und www.facebook.com/rwestiftung